Capalex Aluminium Extrusions
   
Aluminium Extrusions
Capalex Aluminium Extrusions

Wärmebehandlung und Härten von Strangpressaluminium

Die Wärmebehandlung wird häufig angewendet, um die Festigkeit und Härte zu verbessern. Unsere 5 Meter lange Wärmebehandlungs-, Dehn- und Entdrehungseinrichtung ermöglicht es Capalex, Material, das den besonderen Ansprüchen der Luft- und Raumfahrtindustrie gerecht wird, anzubieten. Wir verfügen auch über eine Wickelanlage für leichtere Extrusionen mit einer Länge von bis zu 30 m.

Härten von Aluminium

„T“–Wärmebehandlung (d.h. für die Aushärtung von Legierungen)
Dem „T“ folgt immer eine ein- oder mehrstellige Zahl.

F

Gefertigt

T1

Gekühlt nach einer erhöhten temperaturumformenden Bearbeitung, anschließende natürliche Alterung.

T2

Gekühlt nach einer erhöhten temperaturumformenden Bearbeitung, kalt bearbeitet und anschließende natürliche Alterung.

T3

Wärmebehandlung mit Lösung, kalt bearbeitet und anschließende natürliche Alterung.

T4

Lösungsbehandelt und anschließende natürliche Alterung.

T5

Gekühlt nach einer erhöhten temperaturumformenden Bearbeitung und künstliche Alterung.

T6

Wärmebehandlung mit Lösung, anschließende künstliche Alterung.

T7

Wärmebehandlung mit Lösung und anschließende künstliche Alterung.

T8

Wärmebehandlung mit Lösung, kalt bearbeitet und anschließende künstliche Alterung.

T9

Wärmebehandlung mit Lösung, anschließende künstliche Alterung und Kalt-Bearbeitung.

Ein- oder mehrstellige Zahlen können T1 bis T9 folgen, um die
verschiedenen Härteverfahren anzuzeigen.

T351

Wärmebehandlung mit Lösung, verringerte Spannung erzielt durch kontrolliertes Dehnen. Das Aluminium wird nach dem Dehnen nicht mehr gerichtet. Für Blech, gerollte oder kalt bearbeitete Stäbe und Stangen, Gesenk- und Ringschmiedestücken und gerollte Ringe.

T3510

Wärmebehandlung mit Lösung, kontrolliertes Dehnen und natürliche Alterung. Das Aluminium wird nach dem Dehnen nicht mehr gerichtet. Für stranggepresste Stäbe, Stangen, geformte Teile, Rohre und gezogene Rohre.

T3511

Wie T3510, aber auch Produkte, die nach dem Dehnen noch etwas gerichtet werden, um die Standardtoleranz zu erreichen.

T352

Bezieht sich auf Produkte, deren Spannung nach der Wärmebehandlung mit Lösung oder nach Kühlung nach heißem Bearbeitungsvorgang durch Komprimieren verringert wurde. Dies erzeugt eine bleibende Verformung von 1% to 5%.

T651

Wärmebehandlung mit Lösung, durch kontrolliertes Dehnen verringerte Spannung, gefolgt von künstlicher Alterung. Das Aluminium wird nach dem Dehnen nicht mehr gerichtet.

T6510

Wärmebehandlung mit Lösung, durch kontrolliertes Dehnen verringerte Spannung, gefolgt von künstlicher Alterung. Das Aluminium wird nach dem Dehnen nicht mehr gerichtet.

T6511

Wie T6510, außer dass Produkte nach dem Dehnen noch etwas gerichtet werden könnenen, um die Standardtoleranz zu erreichen.

T73

Wärmebehandlung mit Lösung und dann künstlich überaltert, um eine besonders gute Korrosionsbeständigkeit zu erreichen.

T732

Wärmebehandlung mit Lösung und dann künstlich überaltert, um eine besonders gute Korrosionsbeständigkeit zu erreichen.

T7651

Wärmebehandlung mit Lösung, durch kontrolliertes Dehnen verringerte Spannung, gefolgt von künstlicher Überalterung, um eine besonders gute Abblätterungskorrosionsbeständigkeit zu erreichen. Das Aluminium wird nach dem Dehnen nicht mehr gerichtet.

T76510

Wärmebehandlung mit Lösung, durch kontrolliertes Dehnen verringerte Spannung, gefolgt von künstlicher Überalterung, um eine besonders gute Abblätterungskorrosionsbeständigkeit zu erreichen. Das Aluminium wird nach dem Dehnen nicht mehr gerichtet.

T76511

Wie T76510, außer dass Produkte nach dem Dehnen noch etwas gerichtet werden dürfen, um die Standardtoleranz zu erreichen.

 

 

 

 

Wärmebehandlung des Aluminiums