Capalex Aluminium Extrusions
   
Aluminium Extrusions
Capalex Aluminium Extrusions

Designhinweise für Aluminiumkomponente

Aluminiumkomponente und –profile werden immer häufiger eingesetzt und den Formgestaltungen sind fast keine Grenzen gesetzt.

Der Extrusionsvorgang beginnt bereits mit der Formgebung. Wenn die Anwendung des Strangpressaluminiums bekannt und die weitere Bearbeitung und Endbehandlung vorgegeben sind, kann die Legierung festgelegt werden. Die Matrize kann dann dem Extrusionsprofil angepasst werden.

Die meisten Formen können extrudiert werden. Jedoch müssen einige Hinweise in Bezug auf Ihre Aluminiumkomponenten beachtet werden.

Wanddicke
Einfache Formen
Symmetrie
Scharfe oder runde Kanten
Verhältnis Größe/Gewicht

Wanddicke

Unterschiedliche Wanddicken eines Stückes können Probleme verursachen und sollten daher vermieden werden.

Einfache Formen

Obwohl eine große Anzahl von verschieden geformten Aluminiumkomponenten extrudiert werden können, sollten Sie einige Hinweise beachtet. Einfache Formen sind am kostensparensten, da Matrizen relativ einfach herzustellen sind; je komplizierter die Formgebung, desto mehr Material muss verwendet werden und desto höher die Kosten.

Symmetrie

Eine symmetrische Extrusionskomponente kann exakter hergestellt werden.

Scharfe oder runde Kanten

Allgemein sind alle Kanten abgerundet und scharfe Kanten werden vermieden.

Toleranzen

Den Teilen werden Toleranzen hinzugefügt, um eventuellen Verformungen, die während der Extrusion entstehen können, entgegenzuwirken.

Toleranzen der Capalex Produkte in Bezug auf Design und Form stimmen mit dem Standard BSEN 755 überein. Andere Normen bezüglich Toleranzen und Zusammensetzung können auf Anfrage berücksichtigt werden.

 

 

Strangpressaluminium hinter Shadowgraph

 

Vorbereitung desHohlpressstempels in der Pressstempelabteilung